Was ist eine transurethrale resektion der prostats

Was ist eine transurethrale resektion der prostats Messaging Strategy
Spanisch - Deutsch Wörterbuch

Was ist eine transurethrale Resektion der Prostata?Eine transurethrale Resektion der Prostata (TURP) ist ein chirurgischer Eingriff, bei dem mittels eines endoskopischen Instruments Gewebe aus der Prostata entfernt wird. Dieser Eingriff wird normalerweise bei Männern durchgeführt, die an Prostatahyperplasie leiden.

Die Prostata

Die Prostata ist eine Drüse im männlichen Körper, die ungefähr so groß wie eine Walnuss ist.

Die Hauptfunktion der Prostata besteht darin, die Samenflüssigkeit zu produzieren, die sich mit den Spermien aus den Hoden vermischt und beim Ejakulieren aus dem Penis ausgestoßen wird.

Was ist eine transurethrale resektion der prostats

Mit dem Alter kann die Prostata jedoch größer werden, was zu einer Vergrößerung der Drüse und Komplikationen führen kann.

Symptome

Eine vergrößerte Prostata kann dazu führen, dass Männer Probleme beim Wasserlassen bekommen. Dies können Symptome wie Schwierigkeiten beim Starten des Urinierens, schwacher Urinstrahl, häufiges Wasserlassen während des Tages oder der Nacht und das Gefühl, dass die Blase nicht vollständig entleert wurde, umfassen.

In fortgeschrittenen Fällen kann eine vergrößerte Prostata sogar zu Harnverhalt führen.

Behandlungsmöglichkeiten

Es gibt mehrere Möglichkeiten, um eine vergrößerte Prostata zu behandeln, darunter Medikamente, Laserbehandlungen und chirurgische Eingriffe wie die TURP. Bei vielen Männern wird eine Kombination aus Medikamenten und einer Operation empfohlen, um ihre Symptome zu lindern.

Vorbereitung auf eine TURP

Eine TURP ist ein chirurgischer Eingriff und erfordert daher eine ausführliche Vorbereitung.

Vor dem Eingriff muss der Patient möglicherweise Tests durchführen lassen, um sicherzustellen, dass er für die Operation geeignet ist.

Hierzu können Bluttests, Urinuntersuchungen und bildgebende Verfahren gehören.Es ist wichtig, dass Patienten ihren Arzt über ihre aktuellen Medikamente informieren. Dies kann die Entscheidung beeinflussen, ob diese Medikamente vor der Operation abgesetzt werden müssen.Es ist auch wichtig, dass Patienten aufhören, mindestens 24 Stunden vor dem Eingriff zu essen oder zu trinken. Dies liegt daran, dass eine Vollnarkose bei einer TURP verwendet wird, was bedeutet, dass der Patient während des Eingriffs schläft.

Der TURP-Eingriff

Die TURP wird normalerweise unter Vollnarkose durchgeführt.

Der Arzt benutzt ein endoskopisches Instrument, das durch die Harnröhre eingeführt wird und bis zur Prostata reicht. Das Instrument ist mit einer Kamera und chirurgischen Werkzeugen ausgestattet.Sobald das Instrument in der Prostata platziert wurde, wird das überschüssige Gewebe mithilfe der Werkzeuge entfernt und das Blutgefäßnetz in der Prostata verödet.

Der Arzt überprüft während des Eingriffs kontinuierlich die Prostata, um sicherzustellen, dass die Resektion ausreichend ist und keine Blutungen auftreten.

Nach der TURP

Nach einer TURP müssen Patienten normalerweise eine Nacht im Krankenhaus verbringen, um zu überwachen, wie gut sie auf den Eingriff reagieren.

In den folgenden Wochen wird der Patient möglicherweise Einschränkungen haben, wie z.B.

keine körperliche Anstrengung, kein Sex und keine Anstrengungen wie schweres Heben und Autofahren während der Genesung. Die meisten Menschen erholen sich innerhalb von sechs Wochen vollständig.

Risiken und Komplikationen

Wie bei jedem chirurgischen Eingriff gibt es bei der TURP ein gewisses Risiko für Komplikationen.

Procedimiento Resección Transuretral de Próstata - Dr. Juan Bosco #medico #urologo #orina #prostata

Zu den möglichen Komplikationen gehören Blutungen, Infektionen, Schäden an der Harnröhre oder Inkontinenz. Es ist wichtig, dass Patienten alle Fragen oder Bedenken, die sie vor oder nach dem Eingriff haben, mit ihrem Arzt besprechen.

Fazit

Eine transurethrale Resektion der Prostata kann eine wirksame Behandlungsoption für Männer sein, die unter den Symptomen einer vergrößerten Prostata leiden.

Was ist eine transurethrale resektion der prostats

Es ist jedoch wichtig, dass sich Patienten über die Vorbereitung, den Eingriff und die potenziellen Risiken im Klaren sind, bevor sie sich für diesen Eingriff entscheiden. Eine offene und ehrliche Kommunikation mit dem Arzt kann helfen, alle Bedenken zu klären und sicherzustellen, dass der Patient die bestmögliche Behandlung erhält.

Servicio de Medicina Preventiva. Ein Blick in die Blase-der Mensch dahinter. Risk factors for lower urinary tract symptoms in a population-based sample of AfricanAmerican men. Rev Esp Reumatol. Estos resultados muestran un riesgo multifactorial para el desarrollo de estenosis de uretra posterior a la RTUP, dependiendo de factores como la técnica, el tiempo operatorio, el régimen de antibiótico utilizado, el uso, tiempo y material de la sonda, etc. La irrigación manual se realiza cerrando la pinza de rodillo y manejando la jeringa. Esto podría causar lesiones personales si el dispositivo de mano entra en contacto con el paciente o con otras personas.